ZATTOO – Flexibler als Kabel-TV

9,90 Euro besser angelegt als bei Mobiles Kabel TV

Ich muss noch einmal auf eines der Verkaufsargumente von Kabel Deutschland.. äh.. Vodafone Kabel Deutschland (VFKD) eingehen:

Für seine Digital- und HD Angebote wirbt VFKD mit angeblicher Flexibilität. Dagen sprechen nicht nur die langen Mindestvertragslaufzeiten sondern auch die Tatsache, dass „mobiles TV“ kein Inklusivmerkmal ist. Wer sein TV-Vergnügen z.B. auf dem Balkon oder im Garten nutzen will, muss die Glotze durch die Gegend schleppen und Kabel verlegen. Oder aber, der Kunde ohne Giga TV Option bucht für sein Tablet oder Handy das „mobile TV“ für 9,90 Euro. monatlich extra hinzu.

Ich meine, die 9,90 sind in einer Zattoo-Premium (HIQ)-Mitgliedschaft besser investiert. Der TV-Streaming-Anbieter Zattoo bietet seinen Nutzern den Zugriff auf eine Funktion zum zeitversetzten Fernsehen an. Neben Replay und Restart-Funktion können Zattoo-Kunden ab sofort auch in Deutschland ihre Lieblingssendungen aufnehmen und abspielen. Die Funktion steht zum Start für über 50 TV-Sender zur Verfügung, darunter die großen Sendergruppen ARD und ZDF sowie VIACOM und Sport1. Weitere Sender sollen in den nächsten Wochen folgen.

Neben der Einzelaufnahme bietet die neue Funktion ein Feature zur Serienaufnahme an. Regelmäßige Programminhalte, wie wöchentlich ausgestrahlte Sendungen oder Serien, können automatisch über einen langen Zeitraum aufgenommen werden bzw. so lange bis der persönliche Speicherplatz voll ist.

Mithilfe der Zattoo-App lassen sich die Web-TV-Programme auf nahezu beliebigen Endgeräten ansehen, auf Smart TVs, Streaming Sticks (z.B. Google Chromecast), Smartphones, Tablets, Computern, Spielekonsolen, AppleTV, etc. Ein Abo reicht, und die Programme flimmern, ausreichend schnelles Internet vorausgesetzt (ab 4 MBit/s für „Free“, ab 7 MBit/s für HiQ) über alle Kanäle.

Und das ganz Tolle ist; ein Kabelanschluss ist nicht erforderlich. Nur irgendein einigermaßen brauchbarer Internetzugang. Ein Haushalt, der mit z.B. mit einer 50 mbit-VDSL Leitung ausgestattet ist, kann locker auf zwei Geräten TV über Zattoo schauen und parallel auf zwei Weiteren noch z.B. Amazon Video laufen lassen, wärend in der Küche und im Bad noch die Internetradios dudeln. Und trotzdem kann noch nebenbei gesurft werden. Solche Kabel-Deutschland-Sprüche, das ginge nur über ihr achsoschnelles Kabel-Internet-Gedöns ist also gequirlter Bullshit.

Die Zattoo-App gibt es übrigens nicht nur für Tablets und Handys. Viel besser.. die Zattoo-App ist auf fast allen handelsüblichen Smart-TVs vorhanden. Bei Samsung-Geräten ist die App sogar vorinstalliert. Es braucht überhaupt keinen technischen Sachverstand um Zattoo zu nutzen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Möglichkeiten eine Sendung aufzunehmen ist bei Zattoo keine Hardware dazu erforderlich. Die Aufnahmen finden auf Servern von Zattoo platz und können ebenfalls von allen Geräten abgespielt werden.

Dazu hege ich die Hoffnung, Zatto halt bald Einzug in das Stream-On-Angebot der Telekom. Dann gibt es das TV-Vergnügen nahezu überall. Es funktioniert nämlich super über Telekom-LTE!

Schaut euch auch das Video dazu an:

https://youtu.be/VULvCaMziOQ


Autor: Axel Funken

Immer auf der Suche nach einem Ort des allumfassenden Friedens, der Wahrhaftigkeit, der Sorglosigkeit, des Glücks und der totalen Werbefreiheit (Werbung ist Beschiss. Gute Produkte brauchen keine Werbung). Strenggläubiger Atheist und Darwinist.

Jetzt mitreden! Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s